×

Handy nicht im Flugmodus: Absturzgefahr?

Flugmodus - Handy im Flieger

Vielleicht haben Sie sich diese Frage auch schon des Öfteren gestellt: Was passiert, wenn mein Handy während des Fluges nicht im Flugmodus ist?

Jeder Fluggast weiß, dass elektronische Geräte während der Reise auf den sogenannten Flugmodus geschalten werden müssen. Flugbegleiter machen darauf vor dem Take-Off schließlich immer noch sorgfältig aufmerksam. Dabei handelt es sich laut Fluglinien um eine Sicherheitsvorkehrung. Doch was passiert, wenn man sich dieser widersetzt? Ist das Flugzeug dann absturzgefährdet?

Kein Flugmodus: Störende Geräusche im Cockpit

Wir können Sie beruhigen: Nein, das Flugzeug wird dadurch nicht abstürzen. Es kann jedoch durch eingeschaltete Handys tatsächlich zu unerwünschten Zwischenfällen kommen. Sie kennen bestimmt das unangenehme Geräusch, das entsteht, wenn ein Handy zu nahe an einen Lautsprecher kommt („dit-dit-dit“). Genau dieser Lärm kann in den Kopfhörern der Piloten entstehen. Im Ernstfall überhören sie dann wichtige Funksprüche, was die Fluggäste in Gefahr bringen könnte. Beispielsweise kam es einmal fast zu einem Unfall, als zwei Flugzeuge aufgrund eines missverstandenen Kommandos gleichzeitig starten wollten. Zum Glück konnte Schlimmeres aber noch verhindert werden. Aber keine Sorge: Solche Störungen können nur Handys verursachen, die sich in räumlicher Nähe des Cockpits befinden (also in den ersten Sitzreihen). Außerdem treten sie mit höherer Wahrscheinlichkeit nur bei niedrigeren Flughöhen auf, wo noch GSM-Verbindung vorhanden ist.

Fazit: Solange Sie gebeten werden, während des Fluges am Handy den Flugmodus zu aktivieren, sollte dem auch Folge geleistet werden. Haben Sie aber keine Angst, dass das Flugzeug sofort abstürzen wird, wenn Sie oder andere Fluggäste darauf vergessen!

Schalten Sie Ihr Handy bei der nächsten Reise also lieber in den Flugmodus. Und nicht vergessen: Wenn Sie in den letzten 3 Jahren von Flugverspätungen und Ausfällen betroffen waren, geben Sie Ihren Flug in unseren Anspruchsrechner ein und holen Sie sich die Entschädigung, die Ihnen zusteht!