Hotline:   +49 611 94 93 30 19
 Login

Loggen Sie sich ein

Passwort vergessen?

×
Weihnachtszeit ist Reisezeit

Zu Weihnachten zieht es die Menschen nach Hause und in den Urlaub, das wirkt sich auch auf den Flugverkehr aus. Verspätungen sind zu dieser Jahreszeit keine Seltenheit und vermiesen Reisenden gründlich die Feiertagsstimmung. Viele Flughäfen bieten vor allem in der Weihnachtszeit ein besonderes Rahmenprogramm, mit welchem sich auch eine nervenaufreibende Wartezeit besinnlich gestalten lässt.

So ziemlich jeder freut sich auf das jährliche Weihnachtsfest, die schönen Momente und auf die wohlverdienten Weihnachtsferien. Für viele Menschen bedeutet Weihnachtszeit aber auch Reisezeit. Besonders aufgrund der vielen Menschen, die es zu Weihnachten zu Verwandten, Freunden oder in den wohlverdienten Urlaub zieht und auch aufgrund des oft schlechten Wetters sind Flüge besonders zu den Feiertagen nicht pünktlich. Verspätungen von über 30 Minuten sind keine Seltenheit.

Die österreichische Reisesuchmaschine checkfelix.com hat analysiert, dass an internationalen Flughäfen im Schnitt ungefähr jeder zehnte Flug um 74 Minuten später als geplant abhebt. Wer also in der Weihnachtszeit per Flugzeug verreist, sollte frühzeitig planen sowie Geduld und Zeit mitbringen. Mit Flugverspätungen ist zu dieser Jahreszeit besonders zu rechnen. Bei Verspätungen von mehr als drei Stunden haben geschädigte Fluggäste laut EU-Recht Anspruch auf Entschädigung.

Verspäteter Abflug: So kann man die Wartezeit in den Feiertagen nutzen

Viele Flughäfen bieten jetzt zur Weihnachtszeit ein besonderes Programm, um diese stimmungsvolle Zeit durch unvergessliche Stunden zu versüßen. So kann vor allem die langweilige Wartezeit ein bisschen genutzt werden.

Der Flughafen München zum Beispiel verwandelt sich bis 30.12.2016 in einen Wintermarkt und bietet ein umfangreiches Bühnenprogramm. In der winterlichen Landschaft findet man eine Vielzahl an Marktständen und eine riesige Kunsteislaufbahn. Weiters bieten Lichterfahrten über das Flughafengelände eine einzigartige Atmosphäre, welche sich jedes Jahr nur zur Weihnachtszeit bietet.

Am Frankfurter Flughafen herrscht Weihnachtsstimmung bis 08.01.2017. Für Begeisterung sorgte bereits Mitte Dezember der Airlebnis-Tag „Weihnachten in aller Welt“, bei welchem Weihnachtstraditionen aus der ganzen Welt präsentiert wurden. Zum Abschluss des Events wartet bei dem „Happy New Year“-Special am 08.01.2017 auf jeden Besucher eine kleine Überraschung. Auch ein Video des Flughafens sorgt für Weihnachtsstimmung.

Ein Zeit-Vergeh-Angebot bietet auch der Flughafen Salzburg beim „Warten aufs Christkind“ beim Familientag am 24.12.2016. Dabei werden spannende Einblicke hinter die Kulissen des Fluggeschehens geboten. Dieses Jahr unterstützt der Weihnachtsmann das Christkind am Flughafen und sorgt für die eine und andere Überraschung.

Kein Fan von Weihnachten? So entkommen Sie dem Fest.

Weihnachtsmuffel die absolut keine Lust auf Weihnachten haben, bietet sich auch die Möglichkeit, Weihnachten einfach verfliegen zu lassen. Bei einem Flug durch soviele Zeitzonen wie möglich, mit Abflug vor und Ankunft nach Weihnachten, kann man den Weihnachtsfeiertagen auch schlichtweg entkommen. Möglich macht das zum Beispiel eine Flugreise von Frankfurt über Australien nach Polynesien. Die Ankunft erfolgt erst 3 Tage später – bei einem Abflug am 23.12 landet man erst wieder am 26.12 auf der Südseeinsel Samoa, auf welcher der zweite Weihnachtstag nicht mehr gefeiert wird. Für Festflüchter also eine wählbare Option.

Ganz egal ob man das Weihnachtsfest in der Ferne verbringt oder ob man zu Hause bleibt, es sollte ein Fest der Freude und etwas Besonderes sein. Wir wünschen schon jetzt allen eine schöne erholsame Zeit und besinnliche Feiertage.