Hotline:   +49 611 94 93 30 19
 Login

Loggen Sie sich ein

Passwort vergessen?

×

Silvester-Tipps in den schönsten Metropolen Europas 2017/2018

Reisetipps für Silvester

Viele planen ihre Silvesterparty bereits Mitte des Jahres, vor allem, wenn man außergewöhnliche Locations, wie eine einsame Hütte buchen will, ist das auch ratsam. Andere gehen es gemütlich an und sind eher der „Last-Minute-Typ“. Wenn das Weihnachtsfest und die traditionellen Familienbesuche absolviert worden sind, kommt spätestens dann die Frage auf: „Was machen wir eigentlich zu Silvester?“ FairPlane hat einige Last Minute Angebote in den schönsten Städten Europas für Sie zusammengestellt und mit Tipps und Infos rund um Silvesterbesonderheiten und Bräuchen angereichert. Viel Spaß beim Lesen!

In vielen Ländern wird der Jahreswechsel im Kreis der Familie oder mit Freunden im Rahmen einer Home-Party gefeiert. In anderen Ländern zieht es die Leute eher hinaus auf die großen Plätze, wo tausende Menschen das neue Jahr freudig gemeinsam begrüßen. Diverse Urlaubsplattformen oder Fluglinien bieten für Kurzentschlossene günstige Last Minute-Angebote in den schönsten Metropolen an. In jeder Stadt gibt es besondere Bräuche, spezielles Essen und Glücksbringer. Große Gemeinsamkeit ist meist ein fulminantes Feuerwerk, mit dem das neue Jahr willkommen geheißen wird.

Auch wenn Sie kurzentschlossen aufbrechen, planen Sie vorab, was Sie genau machen wollen. Für Restaurantbesuche, Konzerte oder spezielle Bootsfahrten empfiehlt es sich, bereits vor der Abreise Reservierungen oder Ticketkäufe zu erledigen. Viele der angebotenen Silvester-Veranstaltungen finden aber bei freiem Eintritt auf öffentlichen Plätzen statt und zahlreiche Imbissstände säumen die Plätze der Silvesterparty. Wer also spontan auftaucht, wird sicher nicht verhungern, muss aber mit Fastfood Vorlieb nehmen.

Silvester in Paris – Bonne année

In Frankreich wird der Silvesterabend eher mit Freunden und Familie in gemütlicher Runde verbracht. Meist verbunden mit Enten- oder Gänseleber und einem Glas Champagner. Großes Feuerwerk, oder permanentes Abfeuern von Böllern ist eher unüblich und in den meisten Städten Frankreichs auch untersagt.

Ein großes Feuerwerk gibt es in Paris zum Jahreswechsel nicht, die Franzosen feuern zum Nationalfeiertag, dem 14. Juli, eines der schönsten Feuerwerke ab, zu Silvester bleibt es ruhig.

Aber am Trocadero Platz vor dem Eiffelturm wird eine tolle Laserlichtshow geboten. Auf der Prachteinkaufsstraße, den Champs-Elysées, die zum Jahreswechsel autofrei ist, treffen sich tausende Franzosen und Touristen zu einer riesigen Silvesterparty. Herrlicher Aussichtspunkt um das Treiben rund um den Jahreswechsel zu genießen ist auch der Montmatre. Am 31.12. und am 01.01. des neuen Jahres sind die Verkehrsmittel in Paris gratis! Diese sehr beliebte Regelung zu Silvester in Paris gibt es bereits seit einigen Jahren.

Reisetipps für Silvester

Silvester in London – Happy New Year

Silvester-Knaller sind hier deutlich seltener als in Deutschland, ein Feuerwerk der Superlative erleben Besucher der britischen Hauptstadt am Riesenrad „London Eye“. Für das Feuerwerk benötigt man allerdings Tickets, die vorab bestellt werden können. Zu essen gibt es traditionell dreieckige Törtchen mit Hackfleisch gefüllt. Tipp: Um das neue Jahr im Getümmel stilecht begrüßen zu können, lohnt es sich, das Lied „Auld Lang Syne“ zuvor ausgiebig zu proben, es wird gemeinsam immer wieder gesungen. Auch in einem der zahlreichen Pubs lässt es sich gemütlich ins neue Jahr rutschen. Viele Pubs haben durchgehend geöffnet, informieren Sie sich vorab. Natürlich gibt es auch zu Silvester zahlreiche Shows, Musicals oder klassische Aufführungen, für alle, denen der Trubel auf den öffentlichen Plätzen zu viel ist. Am Neujahrstag folgt gleich das nächste Highlight: die traditionelle New Year’s Parade durch die Londoner Innenstadt. Tausende Künstler und Akteure verbreiten mit Musik, Darbietungen und jeder Menge Konfetti freudige Stimmung für das neue Jahr.

Silvester in Rom – Buon anno!

Rote Unterwäsche zu Silvester bringt Glück, allerdings muss sie neu sein, und sie muss ein Geschenk sein, dann steht dem Glück fürs neue Jahr nichts mehr im Weg. Bereits ab 21 Uhr gibt es ein großes kostenloses Konzert auf der Via die Fori Imperiali. In den zahlreichen Restaurants muss man unbedingt vorab reservieren, ansonsten hat man an diesem besonderen Tag keine Chance auf einen Tisch. Grandioses Feuerwerk gibt es dann auf der Via dei Fori Imperiali, am Circus Maximus und auf der Piazza del Popolo zu bestaunen. Während der Silvesterfeierlichkeiten ist Roms innere Stadt übrigens autofrei.

Am Neujahrstag kann man dann den wagemutigen Römern beim Sprung in den eiskalten Tiber zusehen, ein großes Spektakel!

Silvester in Barcelona – Feliz Año Nuevo!

Eines der Hauptargumente für einen Silvesterbesuch in Barcelona ist sicher das milde Wetter. Die Durchschnittstemperatur rund um den Neujahrstag liegt zwischen 12 und 18 Grad. Hier bietet sich das Feiern im Freien natürlich besonders an.

Die Chance auf 365 glückliche Tage bekommen Silvester-Urlauber in Spanien: Wenn die Uhr zu Mitternacht zwölfmal schlägt, essen die Einheimischen zu jedem Gongschlag eine Traube, die sogenannten „Uvas de la suerte“ (Trauben des Glücks). 12 Trauben in den ersten 12 Sekunden des Jahres essen, eine für jeden Glockenschlag. Dann einen Ring oder etwas aus Gold in das Glas Sekt geben, wenn man auf das neue Jahr anstößt. Auch das Tragen von roter Unterwäsche, ähnlich wie in Italien, ist ein Muss. Dann steht dem Glück im neuen Jahr nichts mehr im Weg.

In Barcelona steigt eine große offizielle Feier an dem beliebten Font de Montjuic, es performen Künstler und nach Mitternacht wird ein Feuerwerkspektakel geboten. Alle stoßen freudig miteinander an und begrüßen das neue Jahr gemeinsam.

Reisetipps für Silvester

Berlin – frohes neues Jahr!

Am Brandenburger Tor steigt eine der größten Silvesterpartys Europas mit rund einer Million Besucher aus aller Welt, also nicht wirklich ideal für Klaustrophobiker. Auf zwei Kilometern gibt es zahlreiche Live-Acts auf verschiedenen Bühnen bei freiem Eintritt. Meist wird der Einlass zur Partymeile gegen 19 Uhr geschlossen, weil bereits genügend Menschen da sind, also kommen Sie nicht zu spät!

In vielen hippen Clubs finden ebenso Silvesterpartys statt, hier finden sie nähere Infos zu Silvester in Berlin.

Amsterdam – Gelukkig Nieuwjaar!

Die malerische Altstadt von Amsterdam mit ihren bezaubernden Grachten ist gerade zu Silvester noch schöner, wenn sich das Feuerwerk in den Kanälen spiegelt und die freundlichen Holländer open Air den Jahreswechsel feiern. Viele Restaurants bieten Silvestermenüs in unterschiedlichen Preisklassen an, dass sollte man sich im alten Jahr doch gönnen.

An verschiedenen Plätzen wie zum Beispiel Nieuwmarkt, der Brücke zwischen der Prinsengracht und Bloemengracht, oder am Dam Platz hat man den besten Ausblick auf das Feuerwerk. Es spielen zahlreiche Livebands und überall wird das traditionelle Silvestergebäck Oliebollen – (schwimmend gebackenes, rundes Hefegebäck mit Puderzucker) – sowie Appelflappen (frittierte Apfeltaschen) angeboten. Neben dem herrlichen Silvesterfest kann man im Anschluss des Aufenthalts natürlich auch zahlreiche kulturelle Einrichtungen besichtigen wie zum Beispiel das neue Vincent Van Gogh Museum, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Wien – frohes neues Jahr!

Wer bei Wien an Walzer und klassisches Konzert denkt, liegt gar nicht so falsch. Am 31.12. verwandelt sich die Wiener Innenstadt in den „Silvesterpfad“. Es gibt zahlreiche Live-Acts in allen Musikgenres und für alle Altersklassen. Das Fest beginnt um 14 Uhr und endet um 2 Uhr früh. Nachdem die Glocke des Stephansdoms zum Jahreswechsel geläutet hat, ertönt traditionellerweise der Donauwalzer, zu dem dann auch überall Walzer getanzt wird.

In Österreich schenkt man sich kleine Glücksbringer wie Schweinchen, vierblättrigen Klee oder Rauchfangkehrer zum neuen Jahr. Bisquitgebäck in Fischform wird verzehrt, wobei man unbedingt zuerst vom Schwanz abbeißen muss, um im neuen Jahr Glück zu haben.

Doch keine Sorge, abseits des großen Festes gibt es in Wien natürlich auch zahlreiche hippe Clubs, aber auch tolle Aufführungen in der Oper und nicht zu vergessen das weltberühmte Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, welches am 1. Jänner live an vielen öffentlichen Plätzen ausgestrahlt wird, denn eine der heißbegehrten Karten zu bekommen ist nicht einfach.

Edinburgh – „Bliadhna Mhath Ùr“

In Edingburgh dauert die Silvesterfeier ganze drei Tage lang und findet in der gesamten Stadt statt. Jeder der das Hogmanay-Fest in Schottland einmal miterlebt hat ist so beeindruckt, dass er diesen Silvester als seinen schönsten bezeichnet. Hogmanay heißt übrigens Silvester.
Bereits am 30. Dezember reisen Wikinger in einem Langboot aus Shetland an und eröffnen das Fest mit einem Fackelzug, der durch die ganze Stadt führt und am Carlton Hill endet. Hier findet dann eine Lichtshow mit Musik und Feuerwerk statt, dass man in der ganzen Stadt gut sehen kann.
Am nächsten Tag, dem 31.12 finden in den Gardens zahlreiche Konzerte von Indie, Rock, Jazz und Blues statt. In Old Town wird klassische Musik bei stimmungsvollem Kerzenschein in der Kathedrale St. Gils geboten. Vor der Kathedrale stehen zwei große Bühnen auf denen der Volkstanz Ceilidh exzessiv getanzt wird, viele tanzen gleich mit.
Auf der Street Party treten namhafte Künstler auf und die Straße verwandelt sich in ein großes Straßenfest. Für Familien gibt es eine eigene Party die schon vormittags beginnt, bei der das Feuerwerk natürlich auch nicht fehlen darf, Bairns Afore.
Zum eigentlichen Jahreswechsel gibt es dann ein fulminantes Feuerwerk oberhalb des prächtigen Schlosses von Edinburgh, das auf dem alten Vulkanfelsen gezündet wird. Dann fallen sich alle in die Arme und singen „Auld Lang Syne“. Danach geht die Party weiter bis in die frühen Morgenstunden.
Aber am 01.01. des neuen Jahres ist natürlich noch nicht Schluss in Edinburgh, denn dann geht es auf zu Loony Dook: Eine Straßenparade mit ziemlich abgehärteten, kostümierten Abenteuerlustigen, die mit einem Sprung ins eiskalte Wasser des Forth-Flusses endet.
In der Stadt findet dann auch eine „kulturelle Schatzsuche“ statt. Man bekommt einen Ort zugewiesen, den man finden muss und dort darf man sich dann über eine einzigartige und künstlerische Darbietung in intimer Atmosphäre freuen.
Endgültiger Abschluss des drei-Tages Fests ist dann “The Final Fling” (das letzte Techtelmechtel). Eine tolle Ceilidh Tanzveranstaltung im großen Saal des Nationalmuseums von Schottland.
Für alle Veranstaltungen müssen Sie Tickets kaufen, nähere Infos finden Sie hier:
www.edinburghshogmanay.com
www.edinburghshogmanaytraveloffice.com

Vilnius – Laimingų Naujųjų Metų!

Vilnius, die Hauptstadt Litauens besticht durch seine historische Altstadt, die größte in ganz Europa. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, wie zum Beispiel: die Kathedrale, das Gediminas-Denkmal, der Gediminas auf der oberen Burg, die St. Annenkirche, der Präsidentenpalast, Seimas, das Parlament, die Universiät Vilnius und und und…

Viele Reisende beschreiben Vilnius als absolutes Highlight für Romantiker und loben, wie günstig Essen und Trinken hier sind. Seit der Einführung des Euro im Jänner 2015 fällt auch das lästige Geldumwechseln weg. Die litauische Küche ist einfach und deftig.

Cepelinai sind eine litauische Spezialität, die aus Kartoffelteig besteht und meist mit Fleisch gefüllt ist. Die Form dieser Knödel ähnelt einem Zeppelin, daher kommt der Name. Je nach Region kann die Füllung aber auch anders ausfallen, Pilze, Käse, deftiger Speck oder Topfen werden gerne verwendet um das Nationalgericht zu verfeinern, jedenfalls deftig muss es aber immer sein.

Ebenso wie in anderen europäischen Staaten ist das Silvesterfest auch in Litauen, und damit in Vilnius, ein spektakuläres Fest. Die Festlichkeiten beginnen schon am 26. Dezember mit täglichen Konzertprogrammen und einer Menge anderer Veranstaltungen, die in der Stadt und den Parks Kalnai und Vingis organisiert werden.

Am 31.12. stößt der Präsident des Landes alljährlich via Fernsehübertragung gemeinsam mit den Landesbewohnern mit einem Glas Champagner an und wünscht ihnen ein frohes neues Jahr. Im Anschluss feiern die Bewohner der Stadt recht ausgelassen und bestaunen dazu um Mitternacht das wundervolle Feuerwerk am Kathedralenplatz.

Die litauischen Feuerwerke sind vielleicht nicht so bombastisch wie in anderen Städten, doch hier erlebt man eine aufregende Zeit, und das zum wirklich günstigen Preisen- ein Silvesterschnäppchen quasi!

Silvester-Spezial Tipp

Alle, die einen Überraschungs-Silvester verbringen wollen, buchen auf bbacksoon. Man gibt die geografische Eingrenzung an, den Reisezeitraum und erfährt erst kurz vor Reisestart, wohin es geht!

Silvester über den Wolken im Flugzeug-bei klarem Wetter dem Feuerwerk ganz nah

Manche Fluglinien bieten speziell zum Jahreswechsel Flüge an, bei denen man zum Countdown ins neue Jahr feiert. Austrian Airlines fliegt für 149 € ins neue Jahr- Party und Entertainement an Bord inklusive.

Guten Rutsch und frohes Neues Jahr wünsch Ihnen FairPlane!