Hotline:   +49 611 94 93 30 19
 Login

Loggen Sie sich ein

Passwort vergessen?

×

Sechs Tipps gegen Jetlag

Von 03.01.2017Reisetipps
Jetlag

Gerade in der kalten Jahreszeit reisen viele gerne in weit entfernte und warme Destinationen. Doch wer von Deutschland in die Karibik fliegt, kommt nicht nur in ein neues Land – er kommt auch in eine andere Zeit. Der innere Tag-Nacht-Rhythmus kommt durcheinander und die Folge ist Jetlag.

Was ist Jetlag?

Bei Langstreckenflügen überqueren wir in kurzer Zeit mehrere Zeitzonen. Dadurch ist unsere innere Uhr nicht mehr mit der Ortszeit synchron. Es kommt zu Schlafstörungen, Schwindelgefühl, Appetitlosigkeit und weiteren Beschwerden, die kurz nach der Ankunft, aber auch erst Tage später wieder verschwinden können.

FairPlane verrät Ihnen einige Tipps, wie Sie einen Jetlag vorbeugen oder zumindest die Symptome abmildern können:

Tipp 1: Rhythmus möglichst früh umstellen

Sie können versuchen, sich bereits einige Tage vor Ihrer Flugreise auf die Zeitverschiebung einzustellen. Hier ist die Richtung entscheidend. Wenn man Richtung Westen fliegt, sollte man etwas länger wach bleiben und dafür länger schlafen. Wenn man nach Osten fliegt, sollte man früher schlafen gehen und früher wieder aufstehen. Dadurch kann man einen Jetlag vorbeugen. Natürlich geht das nur, wenn es der Alltag zulässt.

Tipp 2: Auf Kaffee verzichten

Auch wenn dieser Tipp einigen sehr schwer fallen wird: Koffein sollte man bereits einige Tage vor der Flugreise vermeiden, da es den Körper künstlich wach hält. Auch in der Luft sollte man auf Kaffee, Alkohol und Energydrinks verzichten. Trinken Sie lieber viel Wasser, denn die trockene Luft im Flieger entzieht dem Körper viel Flüssigkeit.

Tipp 3: Sonnenstrahlen gegen Jetlag

Halten Sie sich tagsüber möglichst viel im Freien auf, denn Sonnenlicht hemmt die Melatonin-Produktion. Der Körper kann sich besser an den neuen Tagesrhythmus gewöhnen. Das Schlafhormon Melatonin ist maßgeblich an der Steuerung des Schlaf-Wach-Rhythmus beteiligt und sorgt abends dafür, dass wir müde werden.

Tipp 4: Keinen Mittagsschlaf halten

Widerstehen Sie dem Bedürfnis schlafen zu gehen und versuchen Sie zumindest bis 21 Uhr, der lokalen Zeit, wach zu bleiben. Dann haben Sie den Jetlag beinahe überwunden. Natürlich darf man nicht vergessen, dann am nächsten Tag auch rechtzeitig wieder aufzustehen.

Tipp 5: Jetlag ist Kopfsache

Sobald Sie ins Flugzeug einsteigen, sollten Sie sich nur mehr an die Uhrzeit Ihres Reiseziels orientieren. Am besten gleich die Uhr vor Abflug umstellen. Denn Jetlag ist auch eine Kopfsache. Denken Sie daher nicht ständig nach, wie früh oder spät es bei Ihnen zu Hause ist.

Tipp 6: Kämpfen Sie gegen den Hunger

Auch wenn Sie bereits Hunger haben, sollte man die Esszeiten an die neue Zeitzone anpassen. Dadurch kann sich der Körper leichter an die neue Zeit anpassen. Sollte der Hunger zu groß sein, kann man kleine Snacks zu sich nehmen.

Wir hoffen, dass Sie bei Ihrer nächsten Langstreckenreise ohne Jetlag und entspannt ankommen werden. Sollten Sie von Flugausfällen oder Verspätungen betroffen sein gibt es den Service von FairPlane.