Hotline:   +49 611 94 93 30 19
 Login

Loggen Sie sich ein

Passwort vergessen?

×
Verreisen mit Haustier

Die Urlaubszeit stellt Haustier-Eltern vor viele Fragen: Wohin mit Hund, Katze & Co während des Urlaubs? Sollen die Vierbeiner mitgenommen werden oder in Pflege gegeben werden? Welche Bestimmungen und Gesetze müssen bei Auslandsreisen beachtet werden? Wir haben für Sie die wichtigsten Infos für die Reise mit vierbeiniger Begleitung zusammengestellt.

Für die meisten Tierbesitzer ist ein Urlaub ohne Haustier kein richtiger Urlaub – vorausgesetzt die gewählte Destination und das Klima des Reiseziels findet auch bei dem Vierbeiner Anklang. Fliegen mit Haustier ist bei richtiger Vorausplanung und Vorbereitung keine Hexerei, jedoch muss einiges beachtet werden.

Drei Schritte zum Traumurlaub mit deinem Haustier

Wenn Sie mit Ihrem tierischen Freund verreisen möchten, sollten Sie im Vorfeld mit der Planung beginnen. Folgende Fragen sollten zuerst abgeklärt werden:

  1. Darf ich in das gewählte Reiseland überhaupt mit meinem Haustier einreisen und welche gültige Impfung muss vorliegen? Ist mein Haustier gechippt?
  2. Sind Haustiere in meiner gewählten Unterkunft erlaubt und willkommen?
  3. Mit welcher Airline fliege ich und wie lauten die genauen Vorschriften bezüglich Transportbox, Vorabreservierungszeit, Check-in-Bestimmungen für mein Haustier?

Jede Fluggesellschaft anders

Kosten und jeweilige Beförderungsvorschriften zum Transport können von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft variieren. Am besten erkundigen Sie sich schon vor dem Buchen bei der jeweiligen Airline. Beachten Sie, dass nicht alle Fluggesellschaften Haustiere auf allen Flügen befördern. Einen guten Überblick bietet die Webseite von Skyscanner.

Reise in der Transportbox

Grundsätzlich gilt, dass Hund oder Katze in einer geeigneten Transportbox befördert werden müssen, in der sie während des gesamten Fluges auch bleiben. Ob Ihr Liebling mit Ihnen in den Passagierraum darf oder im Frachtraum reisen muss, hängt von Gewicht und Größe ab. Bei den meisten Airlines darf das mitreisende Haustier nicht schwerer als 8 Kilogramm inklusive der zwingend vorgeschriebenen Transportbox wiegen.  Die Gewichtsbestimmungen werden streng kontrolliert.

Um Ihren Vierbeiner langsam an die geeignete Transportbox zu gewöhnen, besorgen Sie die Box am besten schon eine Zeit vor dem Flug und machen Ihr Haustier damit vertraut. Sie können einer Ihren alten Pullover oder eine Decke von zu Hause mit in die Kiste packen, denn diese riecht für Ihren pelzigen Gefährten vertraut. Zusätzlich kann sich Ihr Haustier daran wärmen. Das ist vor allem wichtig, wenn der Vierbeiner im Frachtraum reist, weil es dort kälter werden kann als im Passagierraum.

Beachten Sie, dass nicht alle Fluggesellschaften Haustiere befördern. Schwierig wird es etwa mit Billig-Carriern wie z.B. RyanAir.

Welches Haustier darf eigentlich ins Flugzeug?

Hund, Katze und Frettchen brauchen genauso wie ihr Herrchen und Frauchen einen Ausweis, den sogenannten Heimtierausweis. Dort stehen Informationen über das Tier, über den Besitzer und Informationen zu Tollwut-Impfungen. Außerdem müssen Tiere, die ins Ausland mitgenommen werden einen Chip oder ein Tattoo zur Kennzeichnung haben.

Besitzer anderer Haustiere müssen die Regulierungen im jeweiligen Urlaubsland und die Bestimmungen der Airline studieren. Vögel dürfen beispielsweise bei den meisten Fluggesellschaften in die Kabine mitgenommen werden. Kaninchen hingegen müssen häufig in den Frachtraum. Mäuse oder Ratten werden von den seltensten Fluggesellschaften erlaubt, da wäre eher eine Reise per Schiff das geeignete Beförderungsmittel. Länderspezifische Informationen zu Ein- und Ausfuhr von Tieren erhalten Sie im jeweiligen Konsulat Ihres Urlaubsziels.

Mit oder ohne Haustier verreisen

Der eigene Vierbeiner ist oft fester Bestandteil jedes Haustierbesitzers und gehört auf Schritt und Tritt einfach zur Familie und zum Urlaub dazu. Letztendlich liegt es aber an Ihnen zu entscheiden, ob Ihr Liebling mit Ihnen verreist oder ob er bei einem Freund oder Nachbarn besser aufgehoben ist.