Flugverspätung / Flugausfall wegen technischen Defekt

Fluggastrechte bei technischen Defekt

Die Fluggastrechte im Falle eines technischen Defekts werden durch eine Regelung der Europäischen Union im Jahr 2004 geregelt.

Sollte es zu einer Flugverspätung von mehr als 3 Stunden oder einem Flugausfall kommen, muss die Fluglinie eine finanzielle Entschädigung leisten. Der technische Defekt fällt – entgegen weit verbreiteter Meinungen – NICHT in die Kategorie der außergewöhnlichen Umstände. Sollte es aufgrund eines technischen Problems zu einer Flugverspätung oder gar einer Annullierung, so hat der betroffene Passagier Anspruch auf eine Entschädigungsleistung von bis zu €600,-. Diese Zahlung ist von Seiten der ausführenden Airline zu leisten und bemisst sich anhand der gebuchten Flugstrecke.  Neben dem Recht auf eine finanzielle Entschädigung, steht dem Passagier zusätzlich ein Recht auf eine alternative Beförderung oder auf Rückerstattung der Ticketkosten zu.

Nähere Informationen zu der Höhe der Entschädigung finden Sie unter:

Flugverspätung-Entschädigung
Flugausfall-Entschädigung

Flugverspätung bei einem technischen Defekt

Recht auf Betreuung am Flughafen bei einem technischen Defekt

Ab einer Wartezeit von mehr als 2 Stunden hat der Fluggast ein Recht auf Betreuungsleistungen am Flughafen. Konkret besteht ab einer Wartezeit von

  • 2 Stunden bei einer gebuchten Flugstrecke bis 1.500 km
  • 3 Stunden bei allen innergemeinschaftlichen Flügen von mehr als 1.500 km und bei allen anderen Flügen zwischen 1500km und 3.500 km
  • 4 Stunden bei Flügen über 3.500 km

ein Recht auf folgende Leistungen:

  • Essen und Trinken
  • Mindestens 2 Telefongesprächen oder Emails
  • Eine Hotelübernachtung, sollte die Wartezeit über Nacht dauern

Diese Leistungen müssen während der gesamten Wartezeit erbracht werden, auch wenn diese über mehrere Tage andauern sollte.

UNSER TIP: Auf Grund von Überlastung oder sonstigen Problemen kann es passieren, dass das Personal am Flughafen nicht auf die genannten Forderungen eingeht. Sie sollten alle Belege über entsprechende Leistungen aufheben, in den meisten Fällen werden diese Kosten von den Fluglinien im Nachhinein problemlos Rückerstattet.

Holen Sie sich bis zu € 600,- Entschädigung (abzügl. max. 24,5% + MwSt)

Schnell, einfach und ohne Risiko zur Entschädigung.

Das Recht auf Ersatzbeförderung oder Ersatz der Ticketkosten bei Flugausfall

Kommt es auf Grund der technischen Probleme zu einem Flugausfall, hat der Passagier das Wahlrecht zwischen schnellstmöglicher alternative Beförderung zum Zielflughafen oder Rückerstattung der gesamten Ticketkosten .

Bei der Ersatzbeförderung muss es sich nicht zwangsläufig um ein Flugticket handeln. Möglich ist auch eine Beförderung mit Bus, Bahn oder die Zurverfügungstellung eines Mietautos. Oft wird aber dieser alternative Transport gar nicht mehr benötigt, da der Passagier, auf Grund der Verspätung, kein Interesse mehr am Transport hat – zum Beispiel hat man das Fußballspiel des Sohnes bereits verpasst. Unter diesen Umständen ist die Fluglinie dazu verpflichtet die gesamten Kosten des Tickets zurückzuzahlen. Die Fluglinie muss den Ticketpreis binnen 7 Tage zurückbezahlen – ohne jegliche Abzüge.

Warum FairPlane?

Als Privatperson ist es sehr mühsam Ansprüche durchzusetzen
Wir besitzen die
fachliche Expertise
Maximale Entschädigungsleistung
für Sie
Mehr als 320.000 Kunden vertrauen bereits auf FairPlane

 Denn bei FairPlane gilt – kein Erfolg, keine Kosten.

Holen Sie sich bis zu € 600,- Entschädigung (abzügl. max. 24,5% + MwSt)

Schnell, einfach und ohne Risiko zur Entschädigung.